One Two
Termin

2.12 - 5.12.2010

Kontakt

Kontakt Fachschaft Geodäsie:

 http://fachschaft.geod.uni-bonn.de/

 

Kontakt Argeos Bonn:

 
Sie sind hier: Startseite Exkursionen

Exkursionen

Stadtexkursionen:

 

 

 Stadt BonnStadtführung

 Entdeckt Bonn aus der Vogelperspektive - vom 112 Meter hohen Stadthausdach aus mit herrlicher Aussicht über Bonn und die Region. Die Tour vermittelt einen Überblick über prominente Gebäude, Sehenswürdigkeiten, stadtarchitekto-nische Zusammenhänge und neue Stadtentwicklungsmaßnahmen.

Sie schließt ab mit einem Rundgang durch die Innenstadt bis zum Alten Zoll an der Rheinpromenade.

 

 

 

Bahnhof Bonn Bahnhofsführung 

Wollt ihr einmal hinter die Kulissen des großen Bonner Bahnhofs sehen? Wollt ihr hören, wie dieser Verkehrsknoten funktioniert? Und mal auf einem echten Stellwerk stehen? Wer hält den Betrieb am laufen, woher kommen die Ansagen, wer gibt die Signale? Und was verbirgt sich sonst noch alles hinter den Türen des Bahnhofs? Welcher Plan läuft eigentlich ab, wenn eine der Rheinschienen gesperrt werden muss?

Bei dieser Bahnhofsführung, die in Kooperation mit der Deutschen Bahn durchgeführt wird, werden all diese Fragen beantwortet!

 

 

 

Hammerschmidt Haus der Geschichte und Palais Schaumburg

 Im Haus der Geschichte seid ihr unter dem Motto „Geschichte erleben“ zum Entdecken, Austauschen, Lernen, Diskutieren, Erinnern ... und vielem mehr eingeladen! Die Dauerausstellung des Hauses der Geschichte präsentiert auf mehr als 4.000 qm über 7.000 Ausstellungsstücke aus der deutschen Politik-, Wirtschafts-, Kultur- und Alltagsgeschichte vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis in die Gegenwart. Zahlreiche interaktive Stationen laden euch ein, Erkenntnisse zu vertiefen und Fragen zu stellen. Der Ausstellungsrundgang ist chronologisch aufgebaut und umfasst gesamtdeutsche Themen ebenso wie die Geschichte der geteilten Nation. Darüber hinaus wird den für Deutschland besonders wichtigen internationalen Beziehungen zum Ausland Rechnung getragen.

Anschließend werdet ihr noch durch Palais Schaumburg geführt, welches heute der Bonner Dienstsitz der Bundeskanzlerin ist. Etwa 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundeskanzleramts haben hier ihren Arbeitsplatz. Das über 150 Jahre alte Gebäude blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück: Millionärsvilla, Prinzenpalais, Soldatenquartier und Sitz des Bundeskanzlers. Seinen Namen und die heutigen Ausmaße erhält das Palais Ende des 19. Jahrhunderts unter den Eigentümern Prinz Adolf zu Schaumburg-Lippe und seiner Frau Prinzessin Victoria.

Das Haus der Geschichte bietet euch die Möglichkeit, die historischen Räume zu besichtigen. Eine Ausstellung vermittelt zusätzlich Einblicke in die Geschichte des Palais von 1860 bis heute.

 

 

 

Kölner Dom Kölner Dom - Dombesteigung

Der Kölner Dom ist nicht nur eine der größten und bedeutendsten Kathedralen weltweit, zu seiner Ausstattung gehören Kunstwerke, die schon seit Jahrhunderten weit über die Grenzen Kölns hinaus bekannt und berühmt waren. Er ist eine Kathedrale der Superlative, Wahrzeichen und Mittelpunkt der Rheinmetropole. Seine Größe wird durch das gigantische Turmpaar unterstrichen, das seit seiner Vollendung im Jahr 1880 das Panorama der Dom-stadt beherrscht. Bis heute ist der Dom, nach dem Fernmeldeturm, das zweithöchste Gebäude in Köln.

Bei dieser Stadtexkursion werdet ihr den Turm des Kölner Doms besteigen und nach dieser Anstrengung die Aussicht auf Köln genießen können!

Die Fakten: Turmhöhe 157 m, Stufen 509, Aufstieg 100 m.

Zur Turmbesteigung sollte man in einer guten körperlichen Verfassung und schwindelfrei sein, sowie keine Klaustrophobie haben.

 

 

Fachexkursionen

 

 

LandesvermessungsamtLandesvermessungsamt

Im Rahmen dieser Exkursion findet eine Besichtigung der Abteilung 7 der Bezirksregierung Köln statt, dem ehemaligen Landesvermessungsamt. Dabei werden die Organisation und die Aufgaben der Abteilung dargestellt. Außerdem wird die Antennenmesskammer besichtigt, in der die Absolutkalibrierung von GPS-Antennen vorgestellt wird, wie sie von der Universität Bonn durchgeführt wird. Anschließend gibt es eine Einführung zu SAPOS (Satellitenpositionierungsdienst) und die Teilnehmer besichtigen die SAPOS Zentrale vor Ort. Zum Abschluss wird in einer Fachausstellung 200 Jahre Landesvermessung in NRW vorgestellt.

 

 


BirlinghovenFrauenhofer Institut Birlinghoven

 Wir besuchen das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) mit dem Bereich "Knowledge Discovery". Dieses ist neben weiteren Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft im historischen Schloss Birlinghoven beheimatet. Die Forscher beschäftigen sich dort mit den Themen Geodaten und Geodatendiensten mit den Schwerpunkten Geomarketing und Mobilität. Nach einem Rundgang durchs Schloss werden uns diese Zukunftsthemen in Fachvorträgen präsentiert.


 

 

Radioteleskop effelsbergRadioteleskop Effelsberg                 

Das Max-Planck-Institut für Radioastronomie gehört zu den 80 eigenständigen Forschungsinstituten der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.
Hauptarbeitsgebiete sind die Radio- und Infrarot-Astronomie.
Das Radioteleskop in Effelsberg dient dem Max-Planck-Institut für Radioastronomie als „Hausteleskop“ für wissenschaftliche Forschungsprojekte. Darüber hinaus nutzen Astronomen aus aller Welt das Radioteleskop für ihre Beobachtungen.

Mit 100 Metern Durchmesser gehört das Radioteleskop Effelsberg zu den größten vollbeweglichen Radioteleskopen der Erde. Effelsberg ist eine wichtige Station für das weltweite Zusammenschalten von Radioteleskopen. Mit dieser Technik gelingen die schärfsten Aufnahmen vom Kosmos überhaupt. Zur Verbesserung dieser Technologie arbeitet das Institut in mehreren Projekten zusammen mit nationalen
und internationalen Forschungsinstituten und anderen Organisationen.

 


NRW UrbanNRW-Urban

– Das Projekt Wohn- und Wissenschaftspark Bonn (WTPI)

Impulse, Konzepte, Projekte – durch die Zusammenarbeit von Land und Kommunen werden aus den Zukunftsaufgaben vor Ort landesweite Programme und aus Programmen effektive Maßnahmen in den Kommunen. NRW.URBAN bereitet Stadtentwicklungsprojekte vor und begleitet und steuert dieUmsetzung der notwendigen Baumaßnahmen.
Im rechtsrheinischen Bonner Stadtteil Vilich-Müldorf sind insgesamt drei neue Wohngebiete vorgesehen. Alle drei Wohngebiete sind Bestandteil der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme „Wohn- und Wissen-schaftspark (WTPI)“ der Bundesstadt Bonn und der Stadt Sankt Augustin. Wesentliches Ziel der Entwicklungsmaßnahme ist die Bereitstellung von Wohnbauland zur Deckung des bestehenden Bedarfs innerhalb des Stadtgebietes.
Im Rahmen dieser Exkursion wird eine Besichtigung des WTPI durchgeführt.



Artikelaktionen